drucken

11.01.18

Acht TTVN-Athleten bei DTTB Talentsichtung 1. Stufe



Bild
Die niedersächsischen Teilnehmer der 1. Talentsichtungsstufe des DTTB. (Foto:Oliver Stamler)

Zum Jahresauftakt lud der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) vom 4.-7. Januar 2018 zur ersten Talentsichtungsstufe für den Bereich Nord nach Sangerhausen ein. Gastgeber war in diesem Jahr der Tischtennis-Verband Sachsen-Anhalt.

31 Nachwuchsathleten/innen im Alter von acht bis zehn Jahren aus den acht Landesfachverbänden des „Nordens“ nahmen an der Regionalsichtung 2018 teil. Aus Niedersachsen wurden Amy Judge (VfL Osnabrück), Veronica Meyer (TTC Haßbergen), Marie-Christin Jentsch (MTV Hattorf), Maja Kloke (TuSpo Drüber), Timo Shin (Hannover 96), Filip Kalinowski (TV Wellingholzhausen), Noah Taylor Mannig (SV Bad Laer) und Enno Ziesler (VfL Westercelle) nominiert.

Unter der Leitung des ehemaligen Bundestrainers Ronald Raue sowie den verantwortlichen Trainern der jeweiligen Landesfachverbände – Oliver Stamler für den TTVN – wurde an den vier Lehrgangstagen gemeinsam trainiert und ein Wettkampf ausgetragen. Wie bereits im vergangenen  Jahr konnte sich Timo Shin erneut in Szene setzen und frühzeitig ein Ticket für die 2. Talentsichtungsstufe vom 22.-25. März in Düsseldorf sichern. „Für unsere weiteren Athleten, die sich ebenfalls super präsentiert haben, heißt es nun abwarten und Daumen drücken“, so Stamler. Die Nominierung zur 2. Stufe erfolgt anhand der Trainings- und Wettkampfeindrücke im Anschluss an alle vier Regionalsichtungen voraussichtlich Ende Februar.