drucken

08.11.17

Verbandsschiedsrichter-Ausbildung in 2018



Bild
Jetzt Plätze sichern für die VSR-Ausbildung in 2018. (Foto: TTVN)

Auch im kommenden Jahr bietet der TTVN zusammen mit dem Ressort Schiedsrichterwesen eine Verbandsschiedsrichter Ausbildung an. Im Hinblick auf die in Kraft tretende Schiedsrichterpflicht für Mannschaften, die in der Verbandsliga und höher spielen, wird es die letzte Ausbildung vor der Saison 2018/19 sein.

Ab der Saison 2018/19 soll jeder Verein mit einer höherspielenden Mannschaft einen Verbandsschiedsrichter pro Mannschaft (maximal jedoch 2) vorweisen (WO/AB F2.5 b). Mannschaften, die in folgenden Spielzeiten in die oberen Ligen aufsteigen, wird eine Karenzzeit von einer Saison gegeben, damit der Verein entsprechend reagieren kann um einen Schiedsrichter auszubilden. In einem Interview erläutert Bastian Heyduck, Ressortleiter Schiedsrichterausbildung, die neue Schiedsrichterpflicht und nennt wichtige Informationen zur Ausbildung.

 

An der VSR-Ausbildung können auch Personen ohne Kreis- oder Bezirksschiedsrichterlizenz teilnehmen. Der praktische Teil der VSR-Ausbildung ist ausgelagert und die Veranstaltung damit als Tageslehrgang konzipiert. Die praktische Prüfung kann im Anschluss (innerhalb von sechs Monaten) bei einer Veranstaltung des TTVN absolviert werden.

 

Über click-TT können Sie sich zu der Ausbildung anmelden.